Wennigser Wasserräder

Die Jüngeren unter uns hatten definitiv ihren Spaß mit den Wasserrädern. Schöner Wald und schöner Spaziergang für die Größeren.

Wennigser Wasserräder

Link zu den Wennigser Wasserrädern


Nexus 6 wiederbelebt

Nachdem der alte Akku den Gehäusedeckel aufgedrückt hat, wurde es Zeit, etwas zu unternehmen. Leider hatte ich beim ersten Reparaturversuch die Lasche am Flachbandkabel beschädigt. Mit Heißkleber funktionierten immerhin noch zwei von drei Knöpfen. Nicht so toll…

Nächster Anlauf: Neues Flachbandkabel für wenige Euro bei Ebay geklickt.

Das Nexus 6 bekommt zwar gar keine Updates von Google mehr, aber für Apps wie z.B. Open Streetmap ist es eigentlich noch gut geeignet. Läuft alles flüssig. Viel zu schade zum Wegschmeißen…

Nexus 6 wiederbelebt


Sand

Könnte Batou aus Ghost in the Shell sein.

Sand


5000 km Bakfiets

Weiterhin eine prima Sache. Ok, die fünf Platten in den letzten fünf Monaten waren ein bisschen anstrengend. Mal abwarten, was der unkaputtbare und viel beschworene Schwalbe Marathon Plus so bringt.

5000 km Bakfiets


Die Tage werden wieder länger

Die Tage werden wieder länger


Neues aus dem 3D-Drucker

Endlich habe ich mal wieder ein bisschen Ruhe und Zeit gefunden, um mit dem CR-10 zu spielen. Bin mit dem Ergebnis total zufrieden. Meine wichtigsten Werkzeuge sind Messschieber, OpenSCAD und Cura. Das Ergebnis ist ein kompakter Aufbau für meine Arduino/GPS-Boards.

Bordcomputer

Das ist ein LCD, das von Gummibändern in einer passgenauen Fassung gehalten wird. Austauschbar. Ohne Kleber. So macht das Spaß.

LCD


Sheikah

Have you heard the legend of the Shadow Folk? They are the Sheikah…the shadows of the Hylians.

Dieses Jahr erforderte Tochtis Rosenmontagskostüm viele Fertigkeiten. Nähen, Schmuckhandwerk und 3d-Druck. Es ist wirklich super geworden, dafür dass bis zur letzten Sekunde improvisiert wurde. Das ist mein Werk aus dem 3d-Drucker: Ein Sheikah-Stein.

Sheikah


Man kann schon fast rodeln

Man kann schon fast rodeln


Creality CR-10

Ich habe festgestellt, dass ich für die Fliegerei einen 3D-Drucker wirklich gut gebrauchen könnte. Nun war da leider dieser Unfall mit dem Zephyr…

Wie dem auch sei. Der Drucker war bereits unterwegs: Ein Creality CR-10. Ein wirklich tolles Gerät. Hier ist das erste geglückte Ergebnis:

Creality CR-10

Allerdings mussten dafür ein paar Dinge optimiert werden. Zum Beispiel war die Glasplatte auf dem Heizbett gewölbt. Anscheinend kein seltenes Problem. Daher war die Lösung auch schnell gefunden: LOTS Spiegelfliesen bei IKEA kaufen. :)

Das zweite Problem bestand darin, dass die Schraubenköpfe des Heizbettes nicht ganz eingelassen waren. Somit lag die Spiegelfliese nicht auf dem Heizbett, sondern lediglich auf den Schraubenköpfen auf.

Schraube guckt raus

Dremel gezückt. Perfekt.

Schraube versteckt sich


Der Zephyr hat ins Gras gebissen

Es war ein spektakulär unspektakuläres Ende. Das hat mich sehr betrübt…

Zephyr von oben

Der Nuri ist am Ende doch überraschend gut geworden. Total schade.

Zephyr von der Seite