Oh no! Something has gone wrong (Gnome)

October 16, 2015 - Aiko Barz   Linux

Endlich ist sie weg, die Fehlermeldung nach dem Einloggen.

Oh no! Something has gone wrong.

A problem has occurred and the system can’t recover. Please log out and try again.

Eigentlich war es gar kein richtiger Fehler. Denn es ging anschließend einfach normal weiter…

Ganz besonders straight forward ist das für Intel/NVIDIA Besitzer. Denen hilft es, ein Intel Microcode-Update durchführen. Manchmal. Naheliegend.

Ich musste dagegen nur mal meine ganzen Paketkonflikte lösen. aptitude dist-upgrade wollte das halbe System deinstallieren, einschließlich Gnome. apt-get dist-upgrade konnte dagegen keine Probleme entdecken. Hm.

# aptitude install apt-show-versions deborphan

# Was habe ich denn so, das es in den Repositories schon
# gar nicht mehr gibt?
apt-show-versions | grep 'No available version in archive'

# Was wurde eigentlich removed, aber noch nicht gepurged?
aptitude search ~c

# Mal alle Bibliotheken als automatisch installiert markieren.
aptitude markauto ’~slibs’

# Was wurde automatisch installiert und hat keine Abhängigkeit
# mehr zu einem installierten Paket?
deborphan

# apt-get upgrade fand keine Updates, aber das hier...
apt-get dist-upgrade

Wirklich alles besser. Bluetooth geht auch schon fast wieder. Die Konfigurationseinstellungen sind wieder sichtbar. Nur kriege ich schon wieder kein A2DP Sink. Ein andern mal…

PS.: Schon mal apt ausprobiert?

apt update
apt upgrade
apt dist-upgrade